Projekt

Mobile Kabeleinzugshilfe für Muffenschächte

Ausgangslage und Problemstellung

In der Praxis der Kabelverlegung in unterirdischen Muffenschächten stösst unser Kunde auf eine nicht zu unterschätzende Herausforderung: Die sichere und effiziente Handhabung von Kabeln mit signifikanten Durchmessern und Gewichten. Besonders kritisch wird es, wenn man bedenkt, dass die Kabel um scharfe Kanten gezogen werden müssen, ohne die zugelassenen Biegeradien zu unterschreiten. Eine zusätzliche Komplexität ergibt sich aus der beim Einziehen der Kabel auftretenden Zugkraft, die bei bestimmten Kabeltypen, wie beispielsweise 150kV Leitungen mit einem Durchmesser von 85mm, bis zu 60 kN betragen kann. Diese Situation erfordert eine innovative technische Lösung, die die Einhaltung der erforderlichen Sicherheits- und Effizienzstandards gewährleistet.

Vorgehen und Arbeitsschritte bei der Problembehebung

Die Entwicklung der Kabeleinzugshilfe folgte einem stringenten Prozess, der mit einer detaillierten Analyse der Problemstellung und der Erarbeitung eines umfassenden Pflichtenhefts in enger Zusammenarbeit mit der Montageleitung begann. Im Gegensatz zur eigentlichen Entwicklung der Kabeleinzugshilfe, die auf einer klar definierten Anforderungsliste basierte, war das Vorgehen bei der Berechnung und Optimierung der Geometrie der Vorrichtung iterativ. Dieser iterative Prozess umfasste den Einsatz von Finite-Elemente-Analysen (FEA) zur Bewertung der Festigkeit unter verschiedenen Lastbedingungen und führte zu sukzessiven Anpassungen der Konstruktion. Die Ergebnisse dieser Analysen flossen kontinuierlich in die Optimierung der Vorrichtung ein, um eine maximale Effizienz und Sicherheit beim Kabeleinzug zu gewährleisten. Nach Abschluss der Optimierungsschleifen wurde ein Prototyp hergestellt, der in realen Bedingungen getestet wurde, um die praktische Anwendbarkeit und Zuverlässigkeit der Lösung zu bestätigen.

Lösung und Nutzen für den Kunden

Das Endergebnis ist eine massgeschneiderte, mobile Kabeleinzugshilfe, die speziell für die anspruchsvollen Bedingungen der Kabelinstallation in Muffenschächten konzipiert wurde. Durch die iterative Optimierung der Geometrie konnte eine Vorrichtung entwickelt werden, die die auftretenden Zugkräfte effektiv minimiert und gleichzeitig sicherstellt, dass die kritischen Biegeradien der Kabel nicht unterschritten werden. Diese technische Lösung bietet dem Kunden erhebliche Vorteile: Sie reduziert das Risiko von Kabelbeschädigungen signifikant, verbessert die Arbeitssicherheit und steigert die Effizienz der Kabelverlegungsprozesse. Die einfache Montierbarkeit und Handlichkeit der Vorrichtung ermöglichen zudem eine schnelle und flexible Anwendung direkt vor Ort. Durch die Möglichkeit, die Vorrichtung für unterschiedliche Kabeldurchmesser anzupassen, bietet sie einen weiteren Mehrwert, indem sie eine breite Palette von Anwendungsfällen abdeckt und somit eine umfassende Lösung für die Herausforderungen der modernen Kabelinstallation darstellt.